Skulptur aus Stein. drei sich unterhaltende Menschen in SchiefbahnNetzwerk-Schiefbahn LogoSt. Hubertus Kirche in Schiefbahn erstellt von Netzwerk-Schiefbahn
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

IGGW wird zu WohnVisionenWillich

Die Interessengruppe Gemeinsames Wohnen hat am 17.11.2021 den Verein WohnVisionWillich gegründet.

 

Mit der Gründung des Netzwerks Schiefbahn hat sich auch die Interessengruppe Gemeinsames Wohnen (IGGW) gegründet. Nach fast 4 Jähriger Gruppenarbeit hat sich nun ein Verein gegründet.

  • Am 17.11.2021 wurde der Verein WohnVisionWillich in Willich-Schiefbahn gegründet.
  • Es nahmen 13 Gründungsmitglieder an der Gründungsversammlung teil.
  • Der Schirmherr des neuen Vereins, Christian Pakusch, Bürgermeister der Stadt Willich, war aus Termingründen mit einer Video-Botschaft vertreten. Er sicherte die Unterstützung der Stadt bei der Vereinsarbeit zu, insbesondere auch  bezogen auf das aktuelle Mehrgenerationen-Wohnprojekt „Reinershof“.
  • Am Gründungsabend wurde auch der geschäftsführende Vorstand gewählt: Jörg Lindenau als 1. Vorsitzender, Holger Janssen als Geschäftsführer, die beiden Stellvertreter Marlies Lüke und Ralph van Haarlem, sowie 4 weitere Beisitzer.
  • Die Interessengruppe „Gemeinsames Wohnen in Willich“, die als Vorläufer die letzten zwei Jahre aktiv war, wurde mit diesem Tag aufgelöst.
  • Der Verein wird in den nächsten Tagen als „gemeinnütziger eigetragener Verein“ in das Vereinsregister eingetragen.
  • In der Satzung ist der Zweck des Vereins verankert:
    Der Zweck des Vereins ist die Förderung von Projekten, in denen Menschen mit unterschiedlichen Wohnbedürfnissen in selbstbestimmter, solidarischer Gemeinschaft leben wollen.

Dieser Zweck wird insbesondere verwirklicht durch

A) die Definition und Beschreibung von Wohnformen für ein Zusammenleben, das von gegenseitiger Unterstützung jüngerer und älterer Mitbewohner geprägt ist

und

B)  die Initiierung und Begleitung der Gründung von Baugruppen, in denen sich Menschen mit einem gemeinsamen Interessenschwerpunkt zusammenfinden, um  Mehrgenerationen-Wohnanlagen zu realisieren

  • Zur Erfüllung dieses Zwecks wird WohnVisionWillich Anfang des nächsten Jahres den Mitgliedern mehrere Möglichkeiten anbieten, sich zu beteiligen: zum Beispiel die Mitarbeit in Arbeitsgruppen, Teilnahme an Info-Abenden oder öffentlichkeitswirksamen Aktionen.
    Statement von Jörg Lindenau: Ganz im Vordergrund stehen jedoch zwei Themen: a) „informiert sein“, d.h. wissen, was in unserer Stadt so in Sachen Wohnprojektplanung passiert und b) „sich gut kennenlernen“, denn nur so können daraus Gruppen entstehen, deren Mitglieder den Wunsch haben, zusammen zu wohnen.
  • Durch die Öffentlichkeitsarbeit in den letzten Wochen haben sich zahlreich interessierte Personen gemeldet, die dem Verein beitreten wollen. Dennoch: der Verein sucht weiterhin interessierte Menschen, die sich vorstellen können, einem Mehrgenerationen-Wohnprojekt anzugehören.

Junge Familien mit Kindern sind dabei besonders willkommen!

  • Kontaktaufnahme ist über E-Mail möglich: " style="color:#0563c1; text-decoration:underline">">(at)wohnvisionwillich.de" style="color:#0563c1; text-decoration:underline"> )

    Weitere Informationen

    Bild zur Meldung

    Weitere Meldungen